Hier verbesserst Du Deine Beweglichkeit,
damit Du das Klettern mit einem neuen Körpergefühl
noch mehr genießen kannst.

  • Warum ClimbingFlex?

    Yoga ist nicht gleich Yoga – es gibt viele verschiedene Stile und Facetten: Vom anspruchsvollen traditionellen Yoga, spirituellen Yoga bis Wellness-Yoga ist alles dabei – auch für Kletterer. Aber wie bei allem anderen auch, gilt bei Yoga umso mehr: Nicht alles passt für jeden.

    ClimbingFlex verfolgt einen Ansatz, bei dem wir an den häufigsten körperlichen Herausforderungen für Kletterer arbeiten:

    • Schultern und Rücken
    • Brustmuskulatur
    • Hüften
    • Beine
    • Körperspannung

    Du kannst, musst aber nicht wöchentlich mehrere Stunden mit Yoga verbringen, um eine bemerkenswerte Verbesserung zu erfahren. Für eine Verbesserung reicht es bei den meisten Kletterern, gezielt und regelmäßig über einen Zeitraum von mehreren Monaten die Yoga-Übungen zu machen, die Dir als Kletterer am meisten bringen. Mit ClimbingFlex lernst Du zahlreiche Übungsabläufe kennen, damit Du Deine Lieblings-Yogaübungen mit anderen Yogaübungen kombinieren und Dein Training erweitern kannst.



Warum Yoga für Kletterer?

Ein gutes Körpergefühl
mit fordernden und entspannenden Übungen

Gezieltes Yoga-Training für Kletterer
Rücken - Brustkorb - Hüften - Beine - Körperspannung

Mit mehr Spaß klettern

Klettern und Yoga – die beste Ergänzung für mehr Spaß beim Klettern

Was früher noch eine Verbindung war, die auf den ersten Blick wenig gemeinsam hatte, weckt heute bei Kletterern zunehmend Interesse und wird auch von bekannten Kletterern wie Chris Sharma, Heather Robinson, vorgelebt: Klettern und Yoga. Mehr Beweglichkeit, ein intensiveres Körpergefühl, mehr Konzentration – all das kann Yoga uns fürs Klettern geben.